Verpatzter Saisonauftakt beim TC Landau

 

Das hatten sich die motivierten Spielerinnen und Spieler des TC Landau anders vorgestellt. Lange mussten sie auf den Start der Wettspielsaison warten und nun kassierten alle drei Landauer Mannschaften gleich am ersten Spieltag eine Niederlage.

 

Damen 30 können nicht punkten

 

Die Damen 30 des TC Landau starteten vergangenen Samstag bei der DJK Altdorf. Die an Nr. 1 gesetzte Stefanie Haslböck konnte durch ihre Nervenstärke ihr Spiel im Match-Tiebreak gegen Katrin Hober gewinnen (6:3, 3:6, 10:8). In guter Form zeigte sich ebenso Carolin Gutzeit, die ihrer Gegnerin Kerstin Schaller mit 6:3 und 6:1 kaum eine Chance ließ. Jacqueline Wallinger und Sabine Alt mussten sich Corinna Eberl bzw. Gaby Broda nach guter Leistung geschlagen geben. Da es nach den Einzelsp ielen unentschieden stand, mussten die beiden Doppel eine Entscheidung bringen. Nach hartem Kampf verlor das Doppel Gutzeit/Alt gegen Schaller/Broda (5:7, 2:6). Denkbar knapp wurde das Doppel von Haslböck/Wallinger gegen Hober/Eberl im Match-Tiebreak entschieden – mit dem schlechteren Ende für die Landauer Damen (7:6, 5:7, 9:11). Somit unterlagen die Landauerinnen mit 2:4. Am kommenden Samstag kommt es zum Derby beim TC Zeholfing/Frammering.

 

 

 

Herrenmannschaft unterliegt TC Michaelsbuch

 

Beim ersten Spiel in der „Corona-Übergangssaison“ ging es für die Herrenmannschaft des TC Landaus zum TC Michaelsbuch. Alle hatten große Freude daran, dass es endlich wieder losging. Jeder Spieler gab sein Bestes, allerdings merkte man auch die fehlende Spielpraxis und so schlichen sich leider in entscheidenden Situationen immer wieder Fehler ein. Am Ende musste sich die Herrenmannschaft mit 0:6 geschlagen geben. Die Ergebnisse: Müller Lennart – Berger Florian 0:6, 3:6; Schrettenbrunner Lukas – Feldmeier Thomas 4:6, 2:6; Kühbeck Christoph – Heigel Sebastian 1:6, 4:6; Schinköthe Elias – Zwinger Simon 4:6, 4:6; Müller/Kühbeck – Berger/Feldmeier 1:6, 2:6; Schrettenbrunner/Schinköthe – Heigel/Zwinger 4:6, 0:6. Am Sonntag den 28. Juni folgt ein Heimspiel gegen den TC Plattling.

 

 

 

Knappe Niederlage für die Herren 50

 

Die Herren 50 haben am Samstag ihr erstes Spiel in der Bezirksklasse 2 gegen den SV Salching bestritten und mussten eine knappe 4:5 Niederlage einstecken. Die Nr. 1 und 2 Jurek Hreczuch und Mario Müller gewannen ihre Einzel gewohnt klar mit 6:3/6:3 und 6:1/6:0. Mario Müller ist nun seit mehr als 4 Jahren ungeschlagen. Bernhard Weltrowski, Armin Schrettenbrunner und Neuzugang  Thomas Körner konnten ihre Spiele nicht gewinnen. Den wichtigen Ausgleich zum 3:3 nach den Einzeln konnte Rupert Rebl mit 8:10 im Match-Tiebreak leider nicht sichern. Die Doppel Müller/Weltrowski und Hreczuch/Rebl gewannen klar mit 6:4/6:1 und 6:2/6:2 und somit gab es im 1. Punktspiel zu der knappen Niederlage. Am nächsten Samstag tritt die Mannschaft beim TSV Rottenburg an.